Lara Tiefenthaler gewinnt bei der U23-EM Gold!

U23-EM in Kruszwica (Polen)

Goldmedaille für Lara Tiefenthaler bei der U23-EM im Leichtgewichts-Einer! Im Dreikampf des spannenden Finales mit der Britin Bates und Eleni Marina Leventelli aus Griechenland setzte sich Tiefenthaler auf den letzten Schlägen gegen die Britin durch.

Die weiteren ÖRV-Boote zeigten gute Leistungen. Das neu gebildete ÖRV-Projektboot – der Doppelzweier mit Tabea Minichmayr/Johanna Kristof – konnte auf Anhieb bei der ersten U23-EM ins A-Finale fahren. Dort belegten die ÖRV-Athletinnen den sechsten Platz.

Bernd Gutschi/Luca Sauerbier belegten im A-Finale des leichten Zweiers den sechsten Rang. Mit Rang zwei im B-Finale und somit Rang acht im Endklassement zeigten Konrad Hultsch und Lukas Hömstein im extrem stark besetzten Feld des Leichtgewichts-Doppelzweiers eine Top-Leistung und komplettieren die mannschaftlich starke Leistung der ÖRV-Athleten bei der diesjährigen U23-Europameisterschaft.

U23-EM in Kruszwica/POL

Finale A

LW1x: 1. Lara Tiefenthaler (AUT) 07:46,37 Min.; 2. Olivia Bates (GBR) – Goldemedaille

W2x: 6. Platz für Tabea Minichmayr / Johanna Kristof – Endrang sechs

LM2-: 6. Platz für Bernd Gutschi / Luca Sauerbier – Endrang 6

Finale B

LM2x: 2. Platz für Konrad Hultsch / Lukas Hömstein – Endrang 8